•  BlogBildweb.jpg

    BLOG

Kleine Atem-Pause: die Nasen-Wechsel-Atmung

Dein Atem ist ein Geschenk - Anuloma Viloma

Lebendigkeit – nichts hängt so sehr mit diesem Begriff zusammen, wie der Atem. Dein Atem ist dein ständiger Begleiter. Von der ersten Minute deines Lebens an bis zu deinem letzten Atemzug versorgt er dich mit lebensnotwendigem Sauerstoff: meistens unbemerkt. Erst, wenn unser Atem eingeschränkt ist, wenn wir einen Atemwegs-Infekt haben oder unter Asthma leiden, wird uns bewusst, welch wichtige Rolle der Atem spielt.

Im Yoga bezeichnet Prana die Lebensenergie, die du u. a. in Form von Luft über deinen Atem aufnimmst. Atemarbeit wird daher im Yoga auch Pranayama genannt. Dein Atem steht in enger Verbindung mit deinen Emotionen und deiner körperlichen Aktivität: Du atmest schneller, wenn du rennst, aber auch, wenn du dich ärgerst oder Angst hast. Aber nicht nur Körper und Psyche haben einen Einfluss auf deinen Atem. Auch umgekehrt kannst du über deinen Atem dein vegetatives Nervensystem und so deine Gesundheit positiv beeinflussen.

Die Pranayama-Technik Anuloma Viloma (oft auch Nadi Shodana genannt) ist für seine ausgleichende und beruhigende Wirkung bekannt.

 

Achte während der Nasen-Wechsel-Atmung darauf, dass du langsam, tief und gleichmäßig atmest. Deine Ausatmung sollte etwa doppelt so lang wie deine Einatmung sein.

1.    Setze dich in eine aufrechte Position. Deine Schultern sind entspannt.

2.    Schließe deine Augen und beobachte für einen Moment deine Atmung.

3.    Forme mit den Fingern deiner rechten Hand Visnu-Mudra (beuge dafür den Zeige- und Mittelfinger zu deiner Handfläche. Dein Ringfinger sowie dein kleiner Finger sind gestreckt).

4.    Deine linke Hand liegt auf deinem linken Oberschenkel.

5.    Atme aus.

6.    Verschließe nun sanft (ohne Druck) mit dem Daumen dein rechtes Nasenloch und atme durch das linke Nasenloch ein.

7.    Verschließe dein linkes Nasenloch mit deinem Ringfinger und verweile einen Augenblick in der Atemfülle.

8.    Öffne dein rechtes Nasenloch und atme tief und gleichmäßig über die rechte Seite aus. Das linke Nasenloch bliebt währenddessen verschlossen.

9.    Atme nun rechts wieder ein, verschließe dann mit dem Daumen dein rechtes Nasenloch. Verweile einen Moment in der Atemfülle.

10.    Öffne dein linkes Nasenloch und atme tief und gleichmäßig aus.

11.    Atme über dein linkes Nasenloch ein, usw...

12.    Übe etwa 5-25 Runden.